Gratis Versand ab 90€ in D     |        Beratung & Bestellung: 0202 - 747 67 456     |        Über 15.000 zufriedene Kunden     |        Trusted-Shops-zertifiziert

Saft-ABC

Wir bieten verschiedene Säfte an und möchten kurz auf die Unterschiede aufmerksam machen:

Unterschied zwischen Direktsaft und Saft aus Konzentrat 

In einem Direktsaft befinden sich ausschließlich die ursprünglichen, fruchteigenen Bestandteile der verarbeiteten Früchte. Die Früchte werden gewaschen und gepresst und ohne Hinzugabe von künstlichen Zusätzen wie Konservierungsstoffen oder Zucker in Flaschen abgefüllt.

Dadurch können gewisse Schwankungen in Geschmack und Aroma entstehen, was jedoch die Natürlichkeit noch einmal unterstreicht.


Hier geht es zu unseren Direktsäften:

Direktsäfte


Fruchtsaft aus Saftkonzentrat wird aus dem fruchteigenen Konzentrat mit der Vermischung von Trinkwasser hergestellt. Säfte mit dieser Verarbeitungsmethode sind im Transport besonders günstig, da sie erst am Produktionsort mit Wasser vermischt werden. Außerdem kann Saft mit einem standardisierten Geschmack hergestellt werden. Schwebestoffe werden dabei auch entfernt, weshalb das naturtrübe Aussehen des Safts verschwindet.


Hier geht es zu unseren Fruchtsäften:

Fruchtsäfte


Was ist Muttersaft?

Unter Muttersaft versteht man die Säfte aus der ersten Pressung einer Frucht. Dabei werden keine bzw. nur wenige Trubstoffe entfernt, sodass die maximale Menge an natürlichen Inhaltsstoffen erhalten bleibt. Muttersäfte enthalten nur die fruchteigenen Aromen und das fruchteigene Wasser. Somit haben Sie ein Fruchtgehalt von 100% und behalten die trübe, naturbelassene Qualität.

Der Begriff Muttersaft wird häufig bei säurereichen Früchten verwendet.


Was ist Granatapfelsaft aus Kernpressung?

Bei der Herstellung von Granatapfel-Direktsäften wird üblicherweise die Schale weitestgehend entfernt, die Membrane im Granatapfel jedoch wird mit gepresst. Die Schale und Membrane haben einen bitterlichen Geschmack, der sowohl beim Verzehr der Frucht als auch beim Trinken des Direktsaftes von vielen als störend bezeichnet wird.

GRANAR hat nach langer Recherche einen Hersteller finden können, der den Direktsaft ausschließlich aus den Granatapfelkernen produziert. Weder die Schale, noch die Membrane werden bei der Pressung mit verarbeitet. Dadurch entsteht ein komplett neues Geschmackserlebnis, ohne dabei die wertvollen und wichtigen Nährstoffe zu verlieren. Daher sind wir auch stolz darauf, dass GRANAR der erste deutsche Anbieter auf dem deutschen Markt ist, der hochwertigen Granatapfel-Direktsaft aus reiner Kernpressung anbietet!


Hier finden Sie unseren Granatapfelsaft aus Kernpressung:

Granatapfelsaft aus Kernpressung


Was ist der Unterschied von Nektar zu Fruchtsäften?

Fruchtnektar ist eine Kombination aus Fruchtsaft bzw. Fruchtmark mit Wasser und Zuckerarten. In der Regel hat der Nektar einen Fruchtanteil zwischen 25 und 50 Prozent, wobei sich der Pflichtanteil an Früchten abhängig von der Obst- bzw. Gemüsesorte unterscheidet. Zudem dürfen bis zu 20% Zucker zugesetzt werden. 


Sind die Säfte von Granar vegan?

Immer mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich für die vegane Lebensweise. Dies bedeutet, dass weder tierische Produkte, noch mit tierischen Produkten verarbeitete Lebensmittel verzehrt werden. Selbst bei Säften gab es in Deutschland eine rege Diskussion. Bei der Klärung von Säften werden Gelatine oder andere tierische Bestandteile verwendet, weshalb es für Veganer ungenießbar macht.

Bei GRANAR werden keine geklärten Säfte angeboten. Unsere Säfte sind vegan. 


Wie werden Fruchtsäfte aufbewahrt?

Fruchtsäfte sollen generell kühl und dunkel gelagert werden. Nach dem Öffnen müssen Säfte im Kühlschrank aufbewahrt werden und innerhalb von 5 Tagen genossen werden.